Warum Avery Dennison Hanita?
Weil wir SolarZone® Solarfilme haben
Warum Avery Dennison Hanita?
Weil wir SafetyZone® Sicherheitsfolien haben
Wir feiern stolz unsere 30
jährige Erfahrungen bei den Fensterfolien
Previous
Next
10 Dinge

Unsere Gesellschaft A. F. F., s. r. o. ist Vertreter des israelischen Produzenten AveryDennison – Hanita fűr den Raum der Slowakischen Republik

Unser Sitz befindet sich im Kurort Piestany, mit Vertretung in der Hauptstadt Bratislava. Wir sind der Distributor der Folien fűr etwa 150 slowakischen Montagefirmen und unsere eigene Montagegruppen die durch den Produzenten AveryDennison – Hanita autorisiert sind, belegen alle Hanita – Folien. Das Jahr 2020 ist unser 30. Jubiläumsjahr – das Jubiläumsjahr des geschäftsfűhrenden Gesellschaftlers.

FAQ

Otázky a odpovede k okenným fóliam

Effektive Lebensdauer der Folien ist vom Verglaßungssystem, Fensterkonstruktion und Himmelsrichtung (Ost, West,…), so wie auch von der geografischen Lage (Mitteleuropa, Afrika, Lage am Meer,…), abhängig.

Garantie von Produzenten der hochqualitativen Folien, auch der, die von uns geliefert werden – AveryDennison Hanita befinden sich in der Spanne „ 12 Jahre bei Innenfolien“ und 4 bis 15 Jahre bei außenbelegten Folien“.   

Es ist ganz einfache Angelegenheit (gleich wie Scheiben ohne Folie) mit folgenden Regeln dazu :

  • benutzen soll man weiches feines Stofftuch oder weichen syntetischen Schwamm
  • benutzen soll man ganz normale flűßige Chemie die fűr Glaß bestimmt wird ohne grobe Teilchen (wie z. B. grobes Reinigungspulver)
  • nachher fűr Trocknen weiche Gummispachtel und weiches Papiertuch

Ausbleichen verursachen diese 6 Faktoren :

  • UV – Strahlung
  • sichtbares Licht
  • Wärme und Luftfeuchtigkeit
  • Chemiedämpfe incl. Ozon
  • alter der Gegenestände
  • Beständigkeit der Farbe am Gegenstand
  • Generelle Antwort : JA, das können die Folien

Falls eine Blume genug Licht hat, kann im Grunde eine Folie NICHT schaden ! Es kommt sogar auch zu solchen Fällen, z. B. bei Pflanzen die erst am Ende des Tages aufwachen, daß die Folie hilft. Anders gesagt : alle Pflanzen (ähnlich wie menschliches Auge) können sich immer den Lichtverhältnißen anpassen. Man kann doch vor der Belegung der dunkleren Folien Pflanzen testen, wobei man diese fűr ein paar Tage vor der Folienbelegung an ein dunkleres Platz stellt und nachher entscheidet. Andersherum, es gibt hetzutage so hochentwickelte Folientypen, die sogar absolut klar sind und doch eine Menge der Sonneneinstrahlung blocken.

Es ist von 3 Faktoren abhängig :

  • Art der Thermalisolierung der Scheiben
  • Lage der LOW – E – Schicht am Glaßsystem (Position 3, 2, 1)
  • Gewűnschte Menge der Einstrahlungsreduktion (Wärmeverlust, Wärmeertrag)

Heutzutage gibt es bei der Mehrheit der Glaßsysteme Doppel,- oder  Dreifachverglasung. Dabei ist bei der Mehrheit die LOW – E – Schicht an der Pos. 3 und 2. Man rechnet die Positionen von Außen (bei Dppelverglasung 4, 3, 2, 1). In solchem Fall empfehlt der Folienproduzent am meisten eine Außenfolie.

Welchen Folientyp wählen ? Allles ist nur davon abhängig, was möchte man durch die Folie erreichen. Ob Wärmereduktion bei der Sonneneinstrahlung, stoppen des Ausbleichen der Sachen im Innenraum, Gleiten mindern, Wärmeverluste bei der Heizung im Winter reduzieren oder es gibt ein Sicherheitsproblem.

Glaß kann zu Bruch bei folgenden fűnf Situationen kommen:

  • thermische Spannung
  • Zugsspannung – vom Glaßgewicht
  • Spannung unter Druck – durch Windstärke (Tornados, etz.)
  • Spannung nach Schlag von fliegenden Objekten (Hagel, fliegende Äste beim starken Wind, etz.)
  • Torsionsspannung
  • bei Gebäudebewegungen, Fensterrahmenbewegungen (Erdbeben, etz.)
  • Nur die thermische Spannung aufgrund der schlecht gewählten Folientypen verursacht und beeinflußt Scheibenbrűche. Diese kann aus verschiedenen Grűnden entstehen, doch aber die außenbelegten Folien richten keine solche Schaden aus.                  

Hast du Fragen?

kontaktiere uns
+421 903 408 755

Radlinského 75, 92101 Piešťany